Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, bei der der Blutzuckerspiegel langfristig erhöht ist (chronische Hyperglykämie). Menschen mit Diabetes stehen keineswegs alleine da. Neben Hausärzten und Diabetologen gibt es auch Ärzte aus verschiedenen Fachrichtungen, Ernährungsberater, Diabetesassistenten:innen und -berater:innen und Selbsthilfegruppen, die Ihnen bei der Bewältigung Ihrer Krankheit zur Seite stehen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie die passenden Ärzte bei Diabetes finden und Kontakt zu anderen hilfreichen Anlaufstellen aufnehmen können.

Vielseitige Hilfsangebote für Menschen mit Diabetes

Diabetes wird in Deutschland als eine Volkskrankheit angesehen. Den Statistiken zufolge leben in Deutschland rund 11 Millionen Menschen mit Diabetes, einschließlich einer Dunkelziffer von etwa 2 Millionen (Stand: 2022). Von diesen 11 Millionen Menschen haben etwa 8,7 Millionen Diabetes Typ 2 und 372.000 Diabetes Typ 1. Laut dem Jahresendbericht der Deutschen Diabetes-Hilfe erkrankt jede Minute ein Mensch an Diabetes.

Nach der Diagnose einer chronischen Krankheit fühlen sich viele Menschen zunächst isoliert und verunsichert, und wissen nicht, wo sie Unterstützung finden können. Für Menschen mit Diabetes gibt es jedoch zahlreiche Hilfsprogramme und Anlaufstellen, die ihnen in dieser sensiblen Phase zur Seite stehen können, sodass sie nicht allein in ihrer Situation sind und auf ein starkes Netzwerk von Unterstützung und Informationen zurückgreifen können.

Diabetes: Ärzt:innen, Diabetolog:innen und Kliniken finden

Bei einer chronischen Erkrankung wie Diabetes ist die Wahl des richtigen Arztes bzw. der richtigen Ärztin von entscheidender Bedeutung. Um eine angemessene Behandlung zu gewährleisten, sind sowohl die fachlichen Qualifikationen als auch die zwischenmenschlichen Komponenten zu berücksichtigen. Fachärzt:innen für Diabetes, so genannte Diabetolog:innen, können Patient:innen eine umfassende Diagnose und Behandlung anbieten. Wie Sie Kontakt zu passenden Ärzt:innen und Diabetolog:innen aufnehmen oder eine Schwerpunktpraxis für Diabetes finden, die Ihren Anforderungen entspricht, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Diabetolog:innen für Kinder finden

Da sich ihr Körper noch in der Entwicklung befindet, ist das Diabetesmanagement von Kindern anders zu gestalten als das von Erwachsenen. Pädiatrische Diabetolog:innen (Kinder-Diabetolog:innen) sind speziell für die Behandlung von Diabetes bei Kindern ausgebildet und führen auch Diabetes-Schulungen durch, die sich an den Bedürfnissen der jungen Patient:innen und ihrer Familien orientieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ernährungsberater:innen für Diabetes

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist bei allen Diabetes-Typen von besonderer Bedeutung. Hilfe beim Umstellen Ihres Ernährungsstils bieten Ernährungsberater:innen und Ernährungstherapeut:innen. Wie die Ernährungsberatung bzw. -therapie abläuft, wer davon profitiert und wie Sie vertrauenswürdige Experten und Expertinnen auf diesem Gebiet finden, lesen Sie hier.

Selbsthilfegruppen für Menschen mit Diabetes

Herausforderungen sind oft leichter zu bewältigen, wenn wir sie gemeinsam mit anderen angehen. Das gilt auch für den Umgang mit Diabetes. In einer Selbsthilfegruppe haben Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Personen mit Diabetes und deren Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit auszutauschen. Sie können über den Alltag mit einer chronischer Erkrankung sprechen, voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen Wie Sie Kontakt zu Selbsthilfegruppen aufnehmen und wie Sie die passende Gruppe für sich finden, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Videoberatung  bei Diabetes

Eine Videokonsultation bietet einen nahtlosen Übergang von der Offline- zur Online-Welt. Sie ermöglicht medizinischen Fachkräften und Patient:innen, in Echtzeit zu kommunizieren und eine Konsultation oder Behandlung durchzuführen, ohne dass sie sich im selben Raum befinden müssen. Dazu gehören Telemedizin und Telepharmazie.

Die Telemedizin ist die digitale Beratung durch medizinisches Fachpersonal und kann bei der Behandlung von Diabetes eine wichtige Ergänzung zum klassischen Vor-Ort-Termin sein, um Behandlungserfolge zu verbessern und den Blutzucker langfristig zu regulieren.

Die Telepharmazie stellt eine praktische und wertvolle Ergänzung zur klassischen Apothekenversorgung dar. Durch den Einsatz digitaler Technologien und Kommunikationsmethoden erleichtert die Telepharmazie die Kommunikation zwischen Apotheker:innen und Patient:innen und macht sie flexibler und zugänglicher. Neben der Online-Medikamentenbestellung ermöglicht die Telepharmazie eine Betreuung und Beratung, insbesondere für Menschen in ländlichen Gebieten oder mit eingeschränkter Mobilität. Apotheker:innen können die Bedürfnisse des Einzelnen berücksichtigen, indem sie Gesundheitsfragen beantworten, Informationen zu Medikamenten übermitteln und Medikationspläne überprüfen. Speziell für Menschen mit Diabetes bietet apo.com eine individuelle Videoberatung durch das pharmazeutische Team an. So können wir Sie anschaulich und vertraulich zu Ihrem persönlichen Anliegen beraten.

Frau nimmt an Videoberatung teil

Diabetes-Apps

Diabetes-Apps sind eine effektive und bequeme Hilfe für den Umgang mit ihrer Erkrankung im Alltag. Viele freizugängliche Apps bieten Funktionen wie die Dokumentation des Blutzuckerspiegels bis hin zur Fernüberwachung, Ernährungstipps, Trainingsplänen und Expertenratschlägen zur Unterstützung eines gesunden Lebensstils und zur Vorbeugung von Diabetes-Komplikationen.

Darüber hinaus gibt es auch die digitale Gesundheitsanwendung (DiGa). Diese wird von einem Arzt bzw. von einer Ärztin verschrieben und kann von den Krankenkassen erstattet werden. Die DiGa kann dabei helfen, den Gesundheitszustand des Nutzers zu überwachen, Ratschläge und Informationen zu geben oder ihn zu ermutigen, Behandlungspläne zu befolgen.

In diesem Beitrag haben wir die neuesten Tools, Services & Apps für Menschen mit Diabetes zusammengefasst.

  • Eine Liste der von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zugelassenen akkreditierten Diabetes mellitus Aufklärungs- und Behandlungsprogramme finden Sie hier.

  • Das Behandlungs- und Trainingsprogramm für Menschen mit Typ-2-Diabetes ohne Insulintherapie ist ebenfalls online abrufbar.

Bewegungsprogramme

Sport- und Bewegungsprogramme für Menschen mit Diabetes sind eine tolle Möglichkeit, um Kontakte zu anderen Gleichgesinnten zu knüpfen, Unterstützung zu finden und Bewegung als wichtigen Bestandteil eines gesunden Lebensstils einzuführen. Die folgenden Organisationen bieten solche Sportgruppen an:

  • Die Deutsche Diabetes Gesellschaft fördert Sportgruppen und bietet Teilnehmern die Gelegenheit, sich auszutauschen, Erfahrungen zu teilen und sich gegenseitig zu motivieren. Diese Sportgruppen sind meist regional organisiert und bieten verschiedene Sportarten an, z. B. Wandern, Schwimmen, Nordic Walking oder Radfahren. Klicken Sie hier, um eine passende Sportgruppe in ihrem Bundesland zu finden.

  • Die Deutsche Rentenversicherung stellt Kontaktinformationen zu Organisationen bereit, die Sportangebote für Menschen mit Diabetes veranstalten.

  • Ebenso bietet die Deutsche Diabetes-Hilfe eine Liste mit Diabetes-Sportgruppen in Deutschland an.

Fazit: Eine enge Zusammenarbeit ist entscheidend

Ein gewissenhaftes Selbstmanagement spielt bei Diabetes eine wichtige Rolle. Dies wird durch eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen auf Diabetes spezialisierten Gesundheitsfachkräften wieunterstützt. Darüber hinaus können die Nutzung von Diabetes-Apps, Videoberatung, Schulungen und die Teilnahme an Selbsthilfegruppen die Diabetesversorgung und -kontrolle weiter verbessern. Die Kombination dieser Faktoren unterstützt Menschen mit Diabetes dabei, ein tieferes Verständnis für ihre Krankheit und die verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln, den Blutzuckerspiegel effektiver zu kontrollieren und das Risiko von Folge- oder Begleiterkrankungen zu reduzieren.

Wichtiger Hinweis: Unsere Artikel und Grafiken werden von unserem Expertenteam für chronische Erkrankungen überprüft. Grundlage sind stets seriöse Quellen, wissenschaftliche Artikel, Leitlinien und ärztliche Aussagen. Die Inhalte werden in regelmäßigen Abständen aktualisiert und dienen weder der Selbstdiagnose noch ersetzen sie einen Arztbesuch.

Geprüft durch unser Expertenteam für chronische Erkrankungen

Bei unseren Ratgeberbeiträgen legen wir größten Wert auf pharmazeutische Qualität. Hier erfahren Sie mehr über das Expertenteam.