Magnesium Ampullen

Magnesium-Ampullen

Magnesium ist an vielen verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt und wichtig für die Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Bei einem erhöhten Bedarf können Magnesium-Ampullen zur intravenösen oder intramuskulären Injektion dabei helfen, eine ausreichende Versorgung sicherzustellen. Akute Muskelkrämpfe und Muskelschmerzen lassen sich damit wirkungsvoll lindern. Erfahren Sie hier mehr über Magnesium und kaufen Sie Magnesium-Ampullen zu TOP-Preisen auf apo.com. Jetzt bestellen!

Filter

Filter

(1)

10x10 ml

(GP*: 121,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 17,05 €
  12,19 €*
In den Warenkorb
(1)

10x10 ml

(GP*: 121,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 17, 05 €
  12,19 €*
In den Warenkorb
(0)

10x5 ml

(GP*: 227,80€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 14,45 €
  11,39 €*
In den Warenkorb
(0)

10x5 ml

(GP*: 227,80€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 14, 45 €
  11,39 €*
In den Warenkorb
(0)

50x2 ml

(GP*: 659,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 86,73 €
  65,99 €*
In den Warenkorb
(0)

50x2 ml

(GP*: 659,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 86, 73 €
  65,99 €*
In den Warenkorb
(1)

5x2 ml

(GP*: 1169,00€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 15,02 €
  11,69 €*
In den Warenkorb
(1)

5x2 ml

(GP*: 1169,00€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 15, 02 €
  11,69 €*
In den Warenkorb
(1)

30 stk

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 24,95 €
  19,99 €*
In den Warenkorb
(1)

30 stk

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 24, 95 €
  19,99 €*
In den Warenkorb
(0)

10 stk

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 8,95 €
  7,89 €*
In den Warenkorb
(0)

10 stk

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 8, 95 €
  7,89 €*
In den Warenkorb
(0)

5 stk

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 8,39 €
  6,49 €*
In den Warenkorb
(0)

5 stk

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 8, 39 €
  6,49 €*
In den Warenkorb
(1)

10x10 ml

(GP*: 164,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 22,06 €
  16,49 €*
In den Warenkorb
(1)

10x10 ml

(GP*: 164,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 22, 06 €
  16,49 €*
In den Warenkorb
(0)

10x10 ml

(GP*: 142,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 18,85 €
  14,29 €*
In den Warenkorb
(0)

10x10 ml

(GP*: 142,90€/1 l)

Pflichthinweise
sofort lieferbar Prio
 18, 85 €
  14,29 €*
In den Warenkorb
(0)

5x5 ml

(GP*: 543,20€/1 l)

Pflichthinweise
verfügbar,
lieferbar in 2-5 Werktagen
 13,58 €
  13,58 €*
In den Warenkorb
(0)

5x5 ml

(GP*: 543,20€/1 l)

Pflichthinweise
verfügbar,
lieferbar in 2-5 Werktagen
 13, 58 €
  13,58 €*
In den Warenkorb

Was ist Magnesium und wofür ist es wichtig?

Magnesium gehört zu den sogenannten Mengenelementen, die der menschliche Körper in größeren Mengen benötigt und auch speichern kann. So enthält ein erwachsener Mensch im Durchschnitt rund 25 Gramm Magnesium, wovon etwa 99 Prozent in Knochen, Muskeln und weichem Gewebe eingelagert sind. Als Cofaktor von mehr als 600 Enzymen ist Magnesium an vielen verschiedenen Vorgängen im Körper beteiligt, so z. B. am Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel, an der Stabilisierung von DNA und RNA sowie am Transport weiterer Mineralstoffe wie Calcium, Kalium und Natrium. Außerdem spielt Magnesium eine wichtige Rolle beim Aufbau von Knochen und Zähnen sowie bei der Funktion der Nerven, Muskeln und des Herz-Kreislauf-Systems.

Damit all diese und weitere Prozesse normal ablaufen können, müssen Sie Ihrem Körper regelmäßig ausreichend Magnesium zuführen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) nennt Schätzwerte für eine angemessene Magnesium-Zufuhr auf Basis der durchschnittlichen Aufnahme von Magnesium in der Bevölkerung. Demnach ergibt sich folgender Magnesium-Bedarf:1

  • Männer ab 19 Jahre: ca. 350 mg pro Tag
  • Frauen ab 19 Jahre: ca. 300 mg pro Tag

Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre benötigen weniger Magnesium, wobei ihr Bedarf jedoch mit dem Alter ansteigt. Ab etwa zehn Jahren ist er bei Jungen etwas höher als bei Mädchen. Schwangere und stillende Mütter brauchen nach aktuellem Stand der Wissenschaft kein zusätzliches Magnesium, sollten jedoch besonders auf eine ausreichende Zufuhr achten. Unter Umständen kann es deshalb sinnvoll sein, in Absprache mit dem Frauenarzt bzw. der Frauenärztin zusätzlich zur normalen Ernährung Magnesium z. B. in Form von Magnesium-Ampullen zuzuführen.

Wie erkennen Sie einen Magnesiummangel?

Da Magnesium an so vielen verschiedenen Prozessen beteiligt ist, kann sich auch ein Mangel auf viele verschiedene Weisen äußern. Dies macht es mitunter schwierig, einen Magnesiummangel richtig zu diagnostizieren, da die Symptome nicht eindeutig sind.

Frühe Anzeichen eines Magnesiummangels können sein:

  • Müdigkeit und Schwäche
  • Appetitlosigkeit
  • Übelkeit und Erbrechen

Später können Störungen des Nervensystems und des Herz-Kreislauf-Systems hinzukommen, bspw.:

  • Empfindungsstörungen (z. B. Taubheit, Kribbeln) in Armen und Beinen
  • Muskelkrämpfe
  • Herzrhythmusstörungen
  • plötzliche Verhaltensänderungen

Weil der Körper Magnesium gut speichern kann, treten derartige Mangelerscheinungen erst bei einer anhaltenden Unterversorgung auf. Falls Sie an den genannten Beschwerden leiden, wenden Sie sich daher bitte zunächst an Ihren Hausarzt oder Ihre Hausärztin und lassen Sie die Ursachen abklären. Für eine passende Behandlung und die Verschreibung eines Magnesium-Präparat wie Magnesium-Tabletten, Kapseln, Pulver oder auch Magnesium-Ampullen müssen die aktuellen Symptome und die individuelle Krankengeschichte in die Anamnese einbezogen werden.

Für wen eignen sich Magnesium-Ampullen?

Grundsätzlich gilt die Versorgungslage mit Magnesium als gut. Frauen und Männer liegen mit durchschnittlich 284 bzw. 345 mg pro Tag nur wenig unter den von der DGE genannten Schätzwerten für eine ausreichende Versorgung. Magnesium-Präparate nützen daher in erster Linie Personen, die entweder zu wenig Magnesium aus der Nahrung aufnehmen oder aber zu viel davon wieder ausscheiden, und bei denen ein Magnesiummangel ärztlich nachgewiesen ist.

Mögliche Gründe für eine zu geringe Aufnahme von Magnesium sind:

  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen
  • chronischer oder akuter Durchfall oder Erbrechen
  • Dünndarm-Resektion oder -Bypass

Ursachen für eine zu hohe Ausscheidung von Magnesium können sein:

  • Nierenerkrankungen
  • Alkoholkrankheit
  • regelmäßige Medikamenteneinnahme (z. B. von Diuretika, Antibiotika, Anti-Baby-Pille)

Magnesium-Ampullen zur intramuskulären oder intravenösen Injektion eignen sich vor allem zur Behandlung akuter Beschwerden wie Muskelkrämpfe oder Myalgien (Muskelschmerzen). Aber auch Personen, die orale Magnesium-Präparate nicht gut vertragen, können davon profitieren.

Was sind die Vorteile von Magnesium-Ampullen?

Das Angebot der Darreichungsformen von Magnesium-Präparaten ist groß: So gibt es Magnesium zur oralen Einnahme als Tablette, Brausetablette, Kapsel, Pulver oder Granulat, wahlweise zum Einnehmen mit oder ohne Wasser. Darüber hinaus gibt es aber auch Magnesium-Ampullen, deren Inhalt Sie entweder intramuskulär (in den Muskel) oder intravenös (ins Blut) injizieren. Sie bieten im Vergleich zu Präparaten zur oralen Einnahme mehrere Vorteile:

  • lokale Wirkung
  • schneller Wirkungseintritt
  • kein Wirkstoffverlust

Allerdings gehen mit dem Einsatz von Magnesium-Ampullen auch einige Nachteile einher. Zum einen müssen Sie sich dazu überwinden, sich selbst eine Spritze zu setzen, was für manche Personen eine große Herausforderung darstellt. Zudem verlangt die Injektion von Magnesium wesentlich mehr Aufmerksamkeit als die Einnahme einer Tablette o. ä. Das trifft ganz besonders auf intravenöse Injektionen zu, die sehr langsam über mehrere Minuten verabreicht werden müssen. Außerdem ist bei einer Injektion gut auf die Hygiene zu achten, da es ansonsten zu Infektionen kommen kann.

Was ist bei der Anwendung von Magnesium-Ampullen zu beachten?

Lesen Sie, bevor Sie sich Magnesium aus einer Ampulle injizieren, bitte zunächst aufmerksam die Packungsbeilage und befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers. Achten Sie auf eine saubere Umgebung, um Infektionen zu vermeiden. Wenn Sie noch keine Erfahrung mit dem Injizieren von Magnesium haben oder sich bei der Anwendung unsicher sind, bitten Sie zunächst Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, Sie in die korrekte Anwendung einzuweisen.

Grundsätzlich empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), täglich nicht mehr als 250 mg Magnesium in Form von Präparaten wie Magnesium-Tabletten oder -Ampullen zuzuführen. Bei höheren Dosierungen kann es zu Nebenwirkungen wie z. B. Durchfall kommen. Bewahren Sie Magnesium-Ampullen zudem stets außer Reichweite von Kindern auf.

Kaufen Sie Magnesium-Ampullen zu TOP-Preisen auf apo.com! In unserem Onlineshop finden Sie ein großes Angebot weiterer Magnesium-Präparate, z. B. Kalium und Magnesium Aktiv Kapseln (120 stk) zur Unterstützung der Muskelfunktion und des Elektrolytgleichgewichts. Viele weitere wertvolle Nährstoffe entdecken Sie in unserer Rubrik Vitamine & Mineralien. Bestellen Sie jetzt und lassen Sie sich Ihren Einkauf schnell und günstig nach Hause liefern!