Reactine® duo Allergietabletten 6 stk von Johnson & Johnson GmbH (OTC) PZN 07387580
Reactine® duo Allergietabletten (6 stk) sofort lieferbar Prio Gratis-Versand: ab 18,99 € oder mit Rezept**
 6,97 €
39%
 4 ,19 € *
In den Warenkorb
 6, 97 € *
39%
 4 ,19 € *
In den Warenkorb
Reactine® duo Allergietabletten 6 stk von Johnson & Johnson GmbH (OTC) PZN 07387580
+5 apoPunkte
sofort lieferbar Prio
Gratis-Versand: ab 18,99 € oder mit Rezept**
Gratis-Versand: ab 18,99 € oder mit Rezept**

Reactine® duo Allergietabletten (6 stk)

1 Bewertungen
 6,97 € 
-39 %  4,19 €*
+5 apoPunkte
sofort lieferbar Prio
Gratis-Versand: ab 18,99 € oder mit Rezept**
Gratis-Versand: ab 18,99 € oder mit Rezept**
Packungsgröße
AVP/UVP Preis
In den Warenkorb
Unser Ratgeber
Unser Ratgeber
Unser Ratgeber
Versandkostenfrei**
ab 18,99 € oder mit Rezept*
Schneller Versand
mit DHL oder Kühltransport mit trans-o-flex
Pharmazeutische Beratung
0800 8866699
apo.com empfiehlt
Cetirizin axicur 10 mg Filmtabletten 100 stk von  PZN 14293520
-47%
(3)

100 stk | Filmtabletten

Pflichttext
13,19 €
6,99 €*
MometaHEXAL® Allergiespray - Sprüh Deinen Heuschnupfen weg 10 g von Hexal AG PZN 11077448
-56%
(23)

10 g | Nasenspray

Pflichttext

(GP*: 585,00€/1 kg)

13,60 €
5,85 €*
MometaHEXAL® Allergiespray - Sprüh Deinen Heuschnupfen weg 18 g von Hexal AG PZN 11697286
-43%
(53)

18 g | Nasenspray

Pflichttext

(GP*: 699,44€/1 kg)

22,24 €
12,59 €*
immunoBON® Lutschtabletten 60 stk von Bencard Allergie GmbH PZN 16323573
-37%
(3)

60 stk | Lutschtabletten

Pflichttext
36,95 €
22,99 €*
Bepanthen Augen- und Nasensalbe 10 g von Bayer Vital GmbH PZN 01578675
-13%
(173)

10 g | Augen- u. Nasensalbe

Pflichttext

(GP*: 719,00€/1 kg)

8,29 €
7,19 €*
Bestseller der Kategorie
Pantoprazol 20 mg von apodiscounter  14 stk von Fairmed Healthcare GmbH PZN 16733785
-29%
(35)

14 stk | Tabletten, magensaftresistent

Pflichttext
4,26 €
2,99 €*
Bepanthen Wund- und Heilsalbe 100 g von Bayer Vital GmbH PZN 01578847
-16%
(269)

100 g | Salbe

Pflichttext

(GP*: 161,90€/1 kg)

19,39 €
16,19 €*
NasenSpray ratiopharm Kinder 10 ml von ratiopharm GmbH PZN 00999854
-52%
(42)

10 ml | Nasenspray

Pflichttext

(GP*: 189,00€/1 l)

3,99 €
1,89 €*
Voltaren Schmerzgel forte 23,2 mg/g Gel mit Diclofenac 180 g von GlaxoSmithKline Consumer Healthcare PZN 11240397
-14%
(372)

180 g | Gel

Pflichttext

(GP*: 160,38€/1 kg)

33,64 €
28,87 €*
NasenSpray ratiopharm Erwachsene 10 ml von ratiopharm GmbH PZN 00999831
-35%
(23)

10 ml | Nasenspray

Pflichttext

(GP*: 319,00€/1 l)

4,97 €
3,19 €*
Nasenspray AL 0,05% 10 ml 10 ml von ALIUD Pharma GmbH PZN 01173607
-35%
(67)

10 ml | Loesung

Pflichttext

(GP*: 239,00€/1 l)

3,70 €
2,39 €*
SNUP Nasen- & Schnupfenspray 0,1% mit Meerwasser 15 ml von STADA Consumer Health Deutschland GmbH PZN 04482680
-39%
(48)

15 ml | Nasenspray

Pflichttext

(GP*: 292,66€/1 l)

7,28 €
4,39 €*
NasenSpray ratiopharm Erwachsene 15 ml von ratiopharm GmbH PZN 00999848
-39%
(180)

15 ml | Nasenspray

Pflichttext

(GP*: 279,33€/1 l)

6,97 €
4,19 €*

Anwendungsgebiet und Wirkung

Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) wurden speziell für Allergiker, die häufig unter einer verstopften Nase leiden entwickelt. Dabei kommt in Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) eine Kombination aus einem antiallergischem und einem abschwellendem Wirkstoff zum Einsatz. Profitieren sie von den Vorteilen von Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk):

  • Schnelle Wirkung: Bereits nach 30 Minuten spüren Sie die Besserung der Beschwerden.
  • Langanhaltender Effekt: Bis zu 24 Stunden Wirksamkeit bei zweimal täglicher Anwendung.
  • Ganzheitliche Besserung der Symptome: Die allergische Reaktion wird dank der Wirkstoffkombination aus Cetirizin mit Pseudoephedrin gemildert und die verstopfte, laufende Nase wieder frei.



Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) sind für Jugendliche ab zwölf Jahren und Erwachsene bis 60 Jahre geeignet.

Bei welchen Beschwerden können Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) eingesetzt werden?

Nutzen Sie Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) zur Linderung von Symptomen, die durch folgende Arten von Allergien ausgelöst werden:

  • Heuschnupfen (Pollen, Gräser, Getreide, Bäume)
  • Hausstaub- und Milbenallergie
  • Tierallergie
  • Schimmelpilzallergie
  • Allergien, die sich durch die berufliche Umgebung ergeben können, beispielsweise in Bäckereien, Druckereien, Gärtnereien etc.



Wie werden Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) richtig angewendet?

Zur richtigen Dosierung von Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) nehmen Sie bis zu zwei Tabletten täglich, bestenfalls jeweils eine am Morgen und eine am Abend. Dies gilt sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche ab zwölf Jahren. Schlucken Sie die Tabletten mit etwas Flüssigkeit und unzerkaut herunter. Dabei müssen Sie keinerlei Abhängigkeit zu den Mahlzeiten beachten. Wenden Sie Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) ohne vorherige ärztliche Rücksprache nicht länger als zwei Wochen am Stück an.

Wie funktioniert die Wirkung von Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk)?

Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) enthalten eine spezielle Wirkstoffkombination aus Cetirizin mit Pseudoephedrin. Cetirizin zählt zu der Medikamentengruppe der Antihistaminika. Es blockiert die Wirkung des körpereigenen Gewebshormons Histamin, indem es dessen Andockstelle auf Körperzellen (H1-Rezeptor) blockiert. Histamin kann im Zuge allergischer Reaktionen Rötungen, Juckreiz und Schwellungen verursachen. Pseudoephedrin wirkt gegen das typische Allergiesymptom einer verstopften Nase, indem es dessen Ursache bekämpft und die geschwollene Nasenschleimhaut abschwellen lässt. Diese Wirkung entsteht, indem die Freisetzung des körpereigenen Botenstoffs Noradrenalin gefördert wird. Noradrenalin hat einen gefäßverengenden Effekt, wodurch sich die geweiteten Blutgefäße der Nasenschleimhaut zusammenziehen, und die Schwellung zurückgeht. So wird das befreite Durchatmen wieder möglich und das Nasensekret kann leichter abfließen.

Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) sind ein schnell wirkendes und gut verträgliches Antiallergikum. Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) wirken zuverlässig gegen die Symptome eines allergischen Schnupfens mit verstopfter Nase wie sie z.B. im Zusammenhang mit Heuschupfen, einer Hausstaub- oder Haustierallergie auftreten.

Für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene bis 60 Jahren geeignet.

Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) enthalten 2 Wirkstoffe, die Allergie bedingt auftretende Symptome lindern:

  • Der in Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) enthaltene Wirkstoff Cetirizin mindert die Wirkung des körpereigenen Botenstoffes Histamin an den Augen, in der Nase und auf der Haut. Eine Überreaktion des Botenstoffes Histamin führt zu den bekannten allergischen Reaktionen, wie z.B. Juckreiz, eine laufende Nase, Niesen, Hautrötung oder Verengung der Bronchien.
  • Pseudoephedrin bewirkt eine Verengung der Blutgefäße der Schleimhäute. Die verminderte Durchblutung sorgt schließlich für ein Abschwellen speziell der Nasenschleimhäute.

1 Tablette der Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) enthält:

  • 120 mg Pseudoephedrinhydrochlorid
  • 5 mg Cetirizindihydrochlorid

Sonstige Bestandteile der Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk):

Hypromellose (E464), mikrokristalline Cellulose, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Lactose, Croscarmellose-Natrium, Titandioxid (E171), Macrogo 400.

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe, gleichzeitiger Behandlung mit Monoaminoxidase (MAO)-Hemmern, erhöhtem Augeninnendruck, schweren Nierenerkrankungen, Harnverhalten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Schilddrüsenüberfunktionen, Schlaganfall mit Hirnblutungen sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.
Bei Bluthochdruck, erhöhtem Herzschlag oder Herzrhythmusstörungen, Magengeschwüren sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit sollte vor der Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) nicht bei Kindern unter 12 Jahren und Erwachsenen über 60 Jahren anwenden, da die Verträglichkeit und Wirksamkeit in diesen Altersgruppen noch nicht erwiesen ist.

Anwendungsempfehlung der Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk):

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren können morgens und abends eine Tablette der Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) unzerkaut und mit etwas Flüssigkeit einnehmen.
Bei Patienten mit leichter bis mittlerer Niereninsuffiziens sollte die Dosis auf 1mal täglich 1 Tablette reduziert werden.

Nehmen Sie die Tabletten nicht länger als 2 Wochen ohne ärztlichen Rat ein.

  • Nehmen Sie die Retardtablette mit einem Glas Wasser ein.
  • Die Retardtablette muss als Ganzes geschluckt werden ohne sie zu zerbeißen, zu zerbrechen oder zu kauen. Die Retardtablette kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.
    • Im Falle von Bluthochdruck, Herzrasen (Tachykardie), Herzklopfen (Palpitationen) oder Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien), Übelkeit oder jedem anderen neurologischen Zeichen (z. B. Kopfschmerz oder verstärktem Kopfschmerz) ist die Behandlung abzubrechen.
    • Wenn Sie Epilepsiepatient sind oder bei Ihnen ein Krampfrisiko besteht, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat.
    • Eine Stimulation des Zentralnervensystems mit Krämpfen oder Herz-Kreislauf-Kollaps mit gleichzeitigem Blutdruckabfall kann durch sympathomimetische Amine ausgelöst werden. Diese Wirkungen können bei Kindern, älteren Patienten oder im Falle einer Überdosierung vermehrt auftreten.
    • Vorsicht ist geboten bei Patienten unter Digitalistherapie (Herzglykoside), mit Herzrhythmusstörungen, Herzrasen oder Herzinfarkt in der Vorgeschichte.
    • Bei Patienten mit vorbestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen, insbesondere mit Erkrankung der Herzkranzgefäße (koronarer Herzkrankheit) oder Bluthochdruck sollte das Arzneimittel unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden.
    • Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes mellitus oder Schwierigkeiten beim Wasserlassen aufgrund einer Vergrößerung der Vorsteherdrüse (Prostata) sollten kein Pseudoephedrin einnehmen, es sei denn es wurde ärztlich verordnet.
    • Vorsicht ist geboten bei Patienten mit einer Veranlagung für Harnverhalt (z. B. Schädigung des Rückenmarks), da Cetirizin das Risiko eines Harnverhalts erhöhen kann.
    • Eine Anwendung bei Patienten mit verengendem Magengeschwür (stenosierendem peptischen Ulkus), Verengung am Magenausgang (pyloroduodenale Obstruktion) oder Verengung (Obstruktion) des Harnblasenhalses hat mit Vorsicht zu erfolgen.
    • Vorsicht ist auch bei Patienten geboten, die mit Blutdruckmitteln (Antihypertonika), trizyklischen Antidepressiva, anderen Antihistaminika oder mit anderen Sympathomimetika behandelt werden, einschließlich Mitteln zur Behandlung der verstopften Nase (Dekongestiva), Appetitzüglern oder Amphetamin-ähnlichen Psychostimulantien.
    • Vorsicht ist bei Migränepatienten geboten, die mit Arzneimitteln zur Gefäßverengung aus der Gruppe der Mutterkorn-Alkaloide behandelt werden.
    • Vorsicht ist auch bei Patienten geboten mit Risikofaktoren für einen hämorrhagischen Schlaganfall. Das Risiko kann in Kombination mit gefäßverengenden Stoffen wie Bromocriptin, Pergolid, Lisurid, Cabergolin, Ergotamin, oder jedem anderen Arzneimittel, das zum Abschwellen der Nasenschleimhäute angewendet wird (z. B. Phenylpropanolamin, Phenylephrin, Ephedrin), erhöht werden.
    • Aufgrund der gefäßverengenden Wirkung von Pseudoephedrin ist Vorsicht geboten bei Patienten mit einem Risiko für eine erhöhte Gerinnungsneigung des Blutes, wie bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen.
    • Vorsicht ist geboten bei Patienten mit Bluthochdruck, die gleichzeitig mit nichtsteroidalen Antirheumatika (NSARs) behandelt werden, da sowohl Pseudoephedrin wie auch NSARs den Blutdruck erhöhen können.
    • Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Einnahme von Alkohol oder anderen ZNS-Depressiva.
    • Wie bei anderen Substanzen, die das Zentralnervensystem stimulieren, wurde Missbrauch auch mit Pseudoephedrinhydrochlorid beobachtet. Eine regelmäßige Anwendung kann zu Toleranz führen, was ein erhöhtes Risiko einer Überdosis mit sich bringt. Höhere Dosen als empfohlen können zu schweren Nebenwirkungen führen. Ein plötzlicher Behandlungsabbruch nach Missbrauch kann Depressionen nach sich ziehen.
    • Wenn halogenhaltige Narkosemittel (Inhalationsnarkotika) während der Behandlung mit indirekten sympathomimetischen Substanzen angewendet werden, kann während der Operation akuter Bluthochdruck auftreten. Deshalb ist vorzugsweise die Behandlung 24 Stunden vor einer Narkose zu unterbrechen, wenn eine Operation geplant ist.
    • Eine Behandlung mit Pseudoephedrin kann zu einem positiven Doping-Test führen.
    • Vor einem Allergietest sollten Sie die Einnahme dieses Arzneimittels für drei Tage unterbrechen, da Antihistaminika das Ergebnis eines Allergietests beeinflussen können.
    • Beenden Sie die Einnahme bei anhaltenden, sich verschlimmernden oder neu auftretenden Beschwerden und wenden Sie sich an Ihren Arzt.
    • Kinder

      • Das Arzneimittel nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden, da die Verträglichkeit und Wirksamkeit in dieser Altersgruppe noch nicht erwiesen sind.

    • Ältere Menschen und Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion

      • Das Präparat sollte bei Patienten über 60 Jahre und bei Patienten mit eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion nicht angewendet werden. Die Verträglichkeit und Wirksamkeit ist bei diesen Patienten nicht erwiesen und es liegen keine Daten für eine adäquate Dosisempfehlung vor.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

    • In klinischen Studien führte Cetirizin in der empfohlenen Dosis zu keinen Zeichen einer Beeinträchtigung von Aufmerksamkeit, Wachsamkeit und Fahrtüchtigkeit. Falls bei Ihnen Benommenheit oder Schläfrigkeit auftritt, sollten sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, nicht ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen. Halten Sie die empfohlene Dosis ein und beobachten Sie aufmerksam Ihre Reaktion auf das Arzneimittel.
    • Wenn Sie empfindlich reagieren, werden Sie möglicherweise bemerken, dass die gleichzeitige Einnahme von Alkohol oder anderen Mitteln, die das zentrale Nervensystem dämpfen, Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Reaktionsvermögen zusätzlich beeinträchtigen.
    • Von Pseudoephedrin sind keine negativen Auswirkungen berichtet worden, noch zu erwarten.

  • Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke um Rat.
  • Schwangerschaft

    • Das Arzneimittel darf nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden. Die Einnahme von Pseudoephedrin während der Schwangerschaft vermindert den Blutfluss in der Gebärmutter.

  • Stillzeit

    • Da Cetirizin und Pseudoephedrin in die Muttermilch übergehen, sollte das Arzneimittel während der Stillzeit nur dann eingenommen werden, wenn Ihr Arzt dies für notwendig erachtet.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Reactine® duo Allergietabletten (Packungsgröße: 6 stk) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apo.com erworben werden.

Hersteller:  Johnson & Johnson GmbH (OTC), Johnson & Johnson Platz 2

Produkthinweis

  • Schnelle Wirkung: Meist bereits in 30 Minuten
  • Befreit zusätzlich die verstopfte Nase
  • Einzigartiges Wirkstoffduo bei Allergie
PZN: 07387580
Hersteller: Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Marke : Reactine
Darreichung : Retard-Tabletten